Lade Veranstaltungen

Aufbruch zu einer menschlicheren Gesellschaft im 21. Jahrhundert

.
Infos und Anmeldung
Online-Anmeldung erbeten unter:
www.100JahreSozialeDreigliederung.de
info@100JahreSozialeDreigliederung.de

Tagungsorte:
Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart, Paul-Lechler-Saal
Forum 3, Gymnasiumstraße 21, 70173 Stuttgart

Eintrit frei

Wie werden wir den drängenden sozialen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gerecht? 1919, nach dem Ersten Weltkrieg, ging von Stuttgart eine Volksbewegung für die »Dreigliederung des sozialen Organismus« aus. Sie wurde inspiriert von Rudolf Steiner und setzte sich für eine umfassende gesellschaftliche Neuordnung ein, die auf der Selbstbestimmung mündiger Menschen in allen Bereichen der Gesellschaft beruht. Was gewinnen wir aus diesem Impuls und den bisher damit gemachten praktischen Erfahrungen für die Probleme von heute und morgen?

.

Die Soziale Dreigliederung – 1919 und heute
Freitag, 5. April
Hospitalhof

17.30 Uhr: Eröffnungsbeiträge
Eröffnung und Grußworte: Fritz Kuhn (OB Stuttgart), Henning Kullak- Ublick (Waldorfschulbewegung)

18.15 Uhr: Präsentation
Die Dreigliederungsbewegung von 1919
Prof. Dr. Albert Schmelzer (Historiker)

19.00 Uhr: Abendpause mit Verpflegung

19.45 Uhr: Vortrag
Die soziale Dreigliederung – eine Antwort auf brennende Fragen der Zeit?
Gerald Häfner (Politiker, Sozialwissensch. Sektion Goetheanum)

Künstlerischer Auftakt:
Künstlerischer Auftakt unter der Leitung von Lena Sutor-Wernich & Marco Bindelli

21.30 Uhr: Ausklang, Nachtcafé

Geld, Digitalisierung, Zukunft
Drei Foren zu sozialen Fragen
Sonntag, 7. April
Forum 3

9.30 Uhr:

1. Forum | Eigentum und Einkommen
Mit Gerald Häfner, Armin Steuernagel Udo Herrmannstorfer

2. Forum | Digitalisierung,künstliche Intelligenz und soziale Dreigliederung
Mit U. Morgenthaler, A. Schwedeler, Nicanor Perlas, Edwin Hübner

3. Forum | Jugendliche Visionen einer menschlicheren Gesellschaft
Mit F. Wiebelitz, S. M. Hoffmann u. a. Jugendliche der »Demokratische Stimme der Jugend«

11.00 Uhr: Morgenpause mit Verpflegung

11.30 Uhr bis 13.00 Uhr:
Abschlussplenum: Was bleibt?
Künstlerisch getragener Nachklang auf die Tagung mit Eindrücken, Plenumsgespräch und Ausblick

Workshops zu sozialen und künstlerischen Fragen
Samstag, 6. April
Forum 3

9.30 Uhr bis 13.00 Uhr: Workshops inkl. Pause & versch. Themen

13.30 Uhr: Mittagspause mit Büffet im Foyer
Hospitalhof

14.30 Uhr: Markt der Möglichkeiten
Großes Worldcafé mit Präsentationen und Gesprächen. Viele Initiativen sind eingeladen, die ein soziales Anliegen und Erfahrungen in der Umsetzung mitbringen.

Vertiefende Kunstaktionen

18.15 Uhr: Abendpause mit Verpflegung

19.30 Uhr Vortrag: Dreigliederung global
Globalisierung, Zivilgesellschaft und Dreigliederung
Nicanor Perlas, Aktivist, Träger des Alternativen Nobelpreises, Philippinen

Künstlerischer Auftakt:
Künstlerischer Auftakt unter der Leitung von Lena Sutor-Wernich & Marco Bindelli

22.00 Uhr: Ausklang, Nachtcafé

Themen:
Bodenreform und Frieden – Fritz Andres
Mensch – Musik – Organismus! – Marco Bindelli
Wirkungen und Rezeptionen des Dreigliederungsimpulses – André Bleicher und Christoph Strawe
Ermöglicht das Grundgesetz die »Soziale Dreigliederung«? – Karl-Dieter Bodack
Schenk.Geld.Experiment – Joshua Conens
Krise des Nationalstaats – und neue Gliederung des sozialen Organismus – Kai Ehlers
Verrechnungsgeldkreisläufe als überbetriebliche Buchhaltung – Stephan Eisenhut
Grundelemente des anthroposophischen Sozialimpulses – Ingrid Feustel
Am PULS des »spielenden« Menschen. Übungen & Theater-Szenen – Gerald Friese
Bearbeitung sozialer Konflikte der Gegenwart – Gerald Häfner
Das Potenzial der direkten Demokratie – Sarah Händel und Stefan Padberg
Freies Geistesleben – Cusanus-Hochschule – Paulus Schürmann u.a.
Anthropozän und Transhumanismus – Albrecht Hüttig
Selbstverwaltung als Gestaltungs- prinzip eines zukunftsorientierten Bildungswesens – Walter Kugler
Die Waldorfschule: ein Beispiel gelebter Freiheit – weltweit – Henning Kullak-Ublick und Tomas Zdrazil
50 Jahre Forum 3 – Ulrich Morgenthaler
Bedingungsloses Grundeinkommen: Pro und Contra – Thomas Ostheim und Bernardo Steiner
Künstliche Intelligenz – Nicanor Perlas
Joseph Beuys und die soziale Plastik – Rainer Rappmann
Kern der sozialen Dreigliederung: Eigen- verantwortung und Selbstverwaltung – Michael Ross und Udo Herrmannstorfer
Assoziatives Wirtschaften in der Praxis – Änder Schanck
Die Dreigliederungsbewegung in Stuttgart 1919 – Albert Schmelzer
Eigentum NEU DENKEN – Armin Steuernagel
Bewegungsimpulse zur Dreigliederung – Max Strecker
European Credit Initiative / Kuppelgespräch zur Zukunft Europas – D. Schily, G. Schuster, K. Wilhelmi, P. Frank
Das Lichtwürmchen: Japanische Chormusik – Yoichi Usami
Logik des Herzens – Sabine Wandelt-Voigt
Demokratische Stimme der Jugend – Fedelma Wiebelitz u.a.
Die Schweiz – ein Vorbild für Europa? – Matthias Wiesmann und Nikolaus Schär
Wie sähe ein christlicher Umgang mit Geld und Arbeit aus? – Alfred Wohlfeil und Hans-Bernd Neumann
Menschenseelekräfte für die Mitmenschen – Loreana Favro