Lade Veranstaltungen

Das gespaltene Wesen des modernen Menschen und seine Heilung im Einzelnen und in der Gemeinschaft

In jedem Menschen heute steckt ein verwundeter Amfortas und ein strebender Parzival. Aber um die Parzivalkräfte zu entwickeln, muss die Amfortasnatur erkannt sein. Das ist schwierig, da die Wunde in den von der geistigen Welt abgetrennten Teilen unseres Körpers und
unserer Seele liegt. Diese Trennung war zur Entwicklung unserer irdischen Freiheit nötig, die auf unserem wachsenden Egoismus basiert. Die getrennten Teile sind tot und unbewusst. In ihnen bekämpfen sich mächtige Kräfte, die schwer erkannt werden. Die Parzivalkräfte auszubilden, würde bedeuten, uns neu mit den realen geistigen Welten zu verbinden, diesmal bewusst und lebendig. Aus solcher Erneuerung entsteht Heilung. Yeshayahu Ben-Aharon wird beschreiben, wie ehrliche Selbsterkenntnis uns dazu führen kann, die Wunde und ihre Ursachen lebendig zu erleben, und wie der Einzelne und die Gemeinschaft sich gegenseitig helfen können, die neuen Kräfte der bewussten Heilung und des heilenden Bewusstseins zu entwickeln.

Öffentliche Abende:
Eröffnungsperformance:
Mittwoch, 30. Oktober, 19.30 Uhr
Eintritt frei

– Vortrag I:
Donnerstag, 31. Oktober, 19.30 Uhr

– Vortrag II:
Freitag, 1. November, 19.30 Uhr

– Vortrag III:
Sonntag, 3. November, 10.00 Uhr

Bitte beachten Sie auch das dazugehörige Seminar:
Parzival-Amfortas 2.0

Kosten je Vortrag:
Euro 8 / Rentner 6 / erm. 5 / bis 21 Jahre 2

* Yeshayahu Ben-Aharon: »Cognitive Yoga«, Temple Lodge