Lade Veranstaltungen

Rudolf Steiners »Philosophie der Freiheit« im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz

KI und elektronische Geräte nehmen uns vor allem das Verstehen und Gestalten von Welt und Wirklichkeit zunehmend ab. Aber kann KI menschliches Denken ersetzen? Gibt es kognitive Leistungen, die sich der elektronischen Simulierbarkeit entziehen? Mit dem reinen Denken hat Rudolf Steiner solch eine Fähigkeit angesprochen: Versuche ich, mich in den Tätigkeiten und Vorgängen zu beobachten, die sich in mir abspielen, wenn ich eine Erfahrung oder ein Erlebnis verstehen will, kann ich meine eigene Tätigkeit des Begreifen-Wollens in die Aufmerksamkeit bekommen. Wird diese in ihrem Wesen erfasst, eröffnet sich der Weg in eine geistige Welt und damit die Gewinnung fruchtbarer Intuitionen zur Gestaltung der Lebens- und Alltagswelt.

Donnerstag, 21. November, 18.00–19.45 Uhr

Kosten
euro 8/ erm. 5/ bis 21. J. 3