Lade Veranstaltungen

Angst, Hoffnung, Glück – Die Geschichte eines jungen Syrers

Syrien – ein Land, dessen Hauptstadt eine der ältesten Städte der Welt ist, das Wiege vieler Kulturen war und jedem Bedürftigen offen stand – ist vom Krieg gezeichnet und trauert. Seit über 8 Jahren tragen große Mächte ihre Konflikte dort auf Kosten der Bevölkerung aus. Daher sind viel Einwohner geflohen und leben nun in der ganzen Welt verstreut. Heute verbindet man Krieg, ISIS und Flucht mit Syrien, aber wie sah es vor dem Krieg aus? Warum fliehen Syrer anstatt zu kämpfen? Wie gestaltet sich die Flucht über das Mittelmeer? Und ist Integration bloße Illusion oder umsetzbare Aufgabe? Diesen Fragen geht Seif Arslan mit einer Lesung aus seiner Autobiografie „Aus Syrien geflüchtet“ auf den Grund.

Freitag, 20. September, 19.30 Uhr

Kosten:
euro 07 / Rentner 05 / erm. 04 / bis 21 Jahre 02

* Seif Arsalan: “Aus Syrien geflüchtet”, Verlag an der Ruhr