Lade Veranstaltungen

Doppelausstellung im Rahmen von HEIMAT Angekommen / STAY
Begegnungen. Geschichten

Flucht und Migration sind Teil der Geschichte Deutschlands. Wohl in jeder deutschen Gemeinde gibt es vielschichtige und generationenübergreifende Erfahrungen mit diesem Thema. Diese Ausstellung beleuchtet die Themen Flucht und Fluchtursachen und gibt Geflüchteten ein Gesicht und eine Stimme. Sie porträtiert Menschen mit unterschiedlichen Fluchtgeschichten: Seniorinnen und Senioren, die im Zweiten Weltkrieg vertrieben wurden, Geflüchtete, die länger als zehn Jahre hier leben, sowie vor kurzem nach Deutschland geflüchtete Menschen. Die einzelnen Erzählungen sind sehr persönlich und geben einen ungetrübten Einblick in die Flucht und das heutige Leben der Porträtierten. Obwohl jede Geschichte individuell ist, gibt es viele Parallelen in den Fluchtgründen und den Erfahrungen.

Freitag, 6. März bis Donnerstag, 26. März

Vernissage Sonntag, 15. März, 11.00 Uhr

STAY
Objekte und Geschichten

Jedes Jahr werden mehrere tausende Menschen aus Deutschland abgeschoben. Viele weitere leben ständig mit der Angst, dass es jeden Tag soweit sein kann. Im politischen Diskurs über Abschiebungen spielt ihre Perspektive jedoch kaum eine Rolle. Die Ausstellung der Aktion STAY lässt jene zu Wort kommen, die von Abschiebungen (speziell aus dem Bildungssystem) betroffen sind. Sie zeigt, was eine Abschiebung für die Menschen und ihr Umfeld bedeutet und welche Auswirkungen diese auf ihr Leben hat.