Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Rudolf Steiner hat für Gemeinschaften, die heute spirituell sein wollen, einen Kultus beschrieben, durch den sie von »unten nach oben« eine unmittelbare Verbindung zur geistigen Welt und ihren Wesen suchen können. Dieser neue Kultus wird die freie Schöpfung des Menschen im Zeitalter der Bewusstseinsseele sein, so, wie der alte religiöse Kultus von oben gegeben wurde. Dieser beginnt, z.B. in der christlichen Messe, mit dem geoffenbarten Evangelium, worauf Opferung, Wandlung und Kommunion folgen.

Wie sehen die entsprechenden Schritte bei dem umgekehrten Kultus, dem »Kultus von unten« aus? Wie können sie geübt und vollzogen werden? Was können solche spirituellen Gemeinschaften für unser 21. Jahrhundert bedeuten?

Freitag, 8. März, 19.30 Uhr
Spirituelle Gemeinschaftsbildung im 21. Jahrhundert I

Kosten
euro 8/ Rentner 6/ erm. 5 / bis 21 J. 2

.

Bitte beachten Sie auch das dazugehörige Seminar

Spirituelle Gemeinschaftsbildung im 21. Jahrhundert und der Kultus von Unten

.

*Jesaiah Ben-Aharon: »Das spirituelle Ereignis des 20. Jahrhunderts«, Verlag am Goetheanum